Warum es sich lohnt „aktiv“ zu sein

Körperliche Aktivität ist in unserer heutigen industrialisierten Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Dass Bewegung und Sport gesund ist, wissen zwar die meisten Menschen, allerdings wird die Wichtigkeit oft vernachlässigt. Deshalb hier aktuelle Daten des Bundesamts für Gesundheit, was Sie erreichen sollten, um den grössten Gesellschaftserkrankungen aus dem Weg zu gehen. Sofern Sie schon körperlich regelmässig aktiv sind, machen Sie genau so weiter. Belohnen Sie sich für erreichte Zwischenziele!
Regelmässige Bewegung senkt Gesundheitsrisiken:
Diabetes Typ II
630‘000 Personen in der Schweiz mit ärztlicher Diagnose
► 2.5 Stunden schnelles Walken pro Woche senkt das Risiko für Diabetes Typ II um 52%.
Muskuloskelettale Erkrankungen 40% der CH-Bevölkerung haben Rücken- oder Kreuzbeschwerden

► Regelmässige Bewegung senkt Rückenbeschwerden um bis zu 50%.

Herz-Kreislauferkrankungen
Jährlich werden 53‘208 Männer und 67‘549 Frauen im Spital behandelt      

► 10 Stunden Bewegung pro Woche senken das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen um bis zu 35%.

Krebserkrankungen
40% der CH-Bevölkerung erkrankt an Krebs

► Durch regelmässige Bewegung, gesunde Ernährung und Nichtrauchen senkt das Krebsrisiko um bis zu 40%.

Quelle: Bundesamt für Gesundheit, 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.